Eigenblutbehandlung

Eine kleinste Menge Blut wird aus einer Vene abgenommen und kontralateral (= gegeüber liegende Seite) in den z.B. Gesäßmuskel gespritzt.
Der Körper erkennt sein eigenes Blut nicht, es ist für ihn ein Reiz. Dadurch werden verschiedene Immunreaktionen ausgelöst.

Indikationen sind:

  • Heuschnupfen
  • Allergien
  • allergisches Asthma
  • Ekzeme
  • Neurodermitis
  • allgemeine Abwehrschwäche

Zurück zur Themen-Übersicht